Subatzus & Bringmann GbR

Büro für Baumbegutachtung und Landschaftsarchitektur

Objektplanung - Referenzen

Projekt:

Auftraggeber:

Bearbeitungszeitraum:

SEE-Spielplatz im Malerviertel, Großräschen

Stadt Großräschen

2014 - 2016

  • Entwurf_Seespielplatz_Grossraeschen
  • Spatenstich_Seespielplatz_Grossraeschen
  • Bodenabtrag_Seespielplatz_Grossraeschen
  • Tragschicht_Bekantung_Seespielplatz_Grossraeschen
  • Pflasterung_Seespielplatz_Grossraeschen
  • Pflanzung_Bekantung_Seespielplatz_Grossraeschen
Entwurf_Seespielplatz_Grossraeschen1 Spatenstich_Seespielplatz_Grossraeschen2 Bodenabtrag_Seespielplatz_Grossraeschen3 Tragschicht_Bekantung_Seespielplatz_Grossraeschen4 Pflasterung_Seespielplatz_Grossraeschen5 Pflanzung_Bekantung_Seespielplatz_Grossraeschen6

Ziel ist die Errichtung eines Mehrgenerationenparkes mit Spielmöglichkeiten für kleine und große Kinder sowie mit Bewegungsangeboten für Jugendliche und ältere Menschen. Die geplante Freianlage soll Aufenthaltsort für alle Altersgruppen sein. Das Thema "SEE" ist Leitmotiv für den SEE-Spielplatz, der den südlich der Stadt gelegenen Großräschener See in die Stadt holen soll.

 

Das knapp 1,1 Hektar große Bearbeitungsgebiet wurde in einen intensiv und einen extensiv gestalteten Bereich mit Wege-, Spiel-/Aktions- und Grünflächen untergliedert. Der intensiv gestaltete, südliche Spielbereich wird vollständig eingezäunt. Vom Haupteingang im Südwesten führt ein Rundweg in geschwungenen Linien durch die Spielanlage und dient einerseits der Erschließung der Fläche, andererseits kann dieser als Rollerbahn oder Joggingstrecke genutzt werden. An diesen Rundweg sind mehrere Aktionsflächen angegliedert.

 

Das Highlight der Anlage ist die Aktionsfläche mit einem Leuchtturm. Dieser bildet das Grundgerüst für ein 9 Meter hohes Seilklettergerät, das insbesondere für kleinere und größere Schulkinder ein Anziehungspunkt zum Klettern, Balancieren und Koordinieren ist.

 

Der 2. Spielbereich, das Unterwasserspiel, ist vor allem für Vorschulkinder und Kinder der ersten Klassenstufen konzipiert. Zwischen Pfosten, die Unterwasserpflanzen darstellen sollen, gibt es eine Balancier- und Kletterstrecke aus Seilen, Netzen, Fischreusen, Balken, Stangen sowie 2 Rutschen und eine Nestschaukel. Zum Verstecken und zum Rollenspiel ist ein kleines Forscher-U-Boot vorgesehen.

 

Insbesondere für die kleineren Kinder gibt es im südöstlichen Bereich ein Sandspiel mit Backtischen und einer Sandküche. Als generationsübergreifender Aufenthaltsort ist auch ein Fitnessbereich für Jung und Alt geplant, der mit einer Tischtennisplatte und Bewegungsgeräten für leichte Fitnessübungen ausgestattet wird. Für die angehenden Segler in Großräschen wird es eine Knotenlehre geben. Auf Tafeln sind die wichtigsten Knoten dargestellt. Festmontierte Seile animieren zum Üben der Knoten.